Hauptmann Gerhart, , 1862-1946 /  ,   - Agnetendorf

Gerhart Hauptmann, 1905

 
Gerhart Hauptmann (1862-1946)
Biographie:

Gerhart Hauptmann war ein bekannter Dramaturg und Romanschriftsteller, der 1912 den Nobelpreis erhielt. Von 1901 bis zu seinem Tod im Jahr 1946 lebte er in der durch Hans Griesebach errichteten Villa „Wiesenstein“ in Agnetendorf.

Sammlungslebensdauer in Schlesien: - 1946
Eigenschaften:

Die Hauptmanns Villa schmückten zahlreiche Werke von Künstlern wie Lovis Corinth, Johannes M. Avenarius, Emil Orlik, Wanda Bibrowicz, Carl Ernst Morgenstern, bzw. Erich Fuchs. Die meisten der genannten Schöpfer kannten den Schriftsteller persönlich (z. B. Avenarius, den Hauptmann von Finanzproblemen errettete, durch den Auftrag für Ausmalung der Innenräume in seiner Villa) und sie schufen seine Porträts. „Wiesenstein“ wurde ebenfalls durch die Maler Otto Mueller und Hans Fechner besucht. Zu den Schmuckelementen der Innensäle gehörten Werke der mittelalterlichen Kunst, z. B. die Figürchen der Madonna und Heiligen im Eingangskorridor. Zahlreich war auch die Antikensammlung, darunter die griechischen Münzen, in der Bibliothek aufbewahrt. Am gleichen Ort befanden sich auch antike Skulpturen (z. B. die Statue der Aphrodite) und deren Kopien, u. a. die Replik des berühmten Wagenlenkers (Auriga) von Delphi. Hauptmann versammelte auch alte und zeitgenössische Graphik und Kunstgewerbe aus verschiedenen Teilen der Welt.

Kategorien der Kunstwerke in der Sammlung: Malerei (4)
Bibliographie:

Wolfgang Scheffler, Gerhart Hauptmann als Sammler, In: "Wanderer in Riesengebirge", 11 (1942), S. 72-73

Lovis Corinth: die Gemälde; Werkverzeichnis, hrsg. von Ch. Berend-Corinth, München 1992

Antje Johanning, Die Sammlungen Gerhart Hauptmann aus dem Besitz Anja Hauptmann, Dresden 2006

Lokalisierung: Agnetendorf (Jagniątków) - Villa "Wiesenstein"
Beitragsverfasser:
  • Magdalena Palica
Veröffentlichungsdatum: 02 / 12 / 2009
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons