Schaubert Gustav Eduard, , 1804-1860 /  ,   - Breslau

"Eduard Schaubert zeichnet den Plan des Neuen Athens", Gemälde von Christian Hansen oder Carl Rahl, um 1834

 
Gustav Eduard Schaubert (1804-1860)
Biographie:

Der in Breslau geborene Schaubert erhielt seine ersten Lehrgrundsätze in seiner Geburtsstadt. Er studierte zuerst Architektur unter Aufsicht Karl Friedrich Schinkels in Berlin. Ab 1831 wirkte Schaubert in Athen, wo aufgrund einer von ihm ausgeführten topographischen Karte der Wiederaufbau der Stadt erfolgte (analogische Pläne fertigte er später für Piräus und Eretria an). Bis 1843 hatte er das Amt des Hauptarchitekten von Athen inne und blieb im Dienst des griechischen Königs Otto. Zusammen mit Hans Christian Hansen und dem Archäologen Ludwig Ross beaufsichtigte er den 1836 begonnenen Wiederaufbau des Nike-Tempels auf der Akropolis. Drei Jahre später ließen sie ein Buch über die dort unternommenen archäologischen Ausgrabungen und die Baurekonstruierung veröffentlichen. In den Jahren 1845-1846 wurden unter Aufsicht Schauberts die Ausgrabungsarbeiten im Grab Koroibos von Elidas, einem altgriechischen Sportler, durchgeführt.

Sammlungslebensdauer in Schlesien: - 1860
Eigenschaften:

Die Sammlung Schauberts, die während seines langjährigen Aufenthalts in Griechenland zusammengetragen worden war, bestand aus 67 Vasen im Schwarz- und Rotfigurenstil. Zahlreich waren ebenfalls Statuen und Lampen aus Terrakotta sowie Architekturelemente; die Letzteren sicherlich während der durch den Architekten unternommenen Ausgrabungsarbeiten gewonnen. Die Sammlung wurde durch Werke aus Bronze und anderen Metallen sowie durch Mauerfragmente, Gemmen und Münzen ergänzt. Nach dem Tod Schauberts gelangte seine mehr als 300 Objekte zählende Sammlung, zusammen mit zahlreichen Zeichnungen griechischer Architektur und Plänen dortiger Städt seiner Autorschaft, ins Königliche Museum für Kunst und Altertum in Breslau (von dem sich zwei Jahre später das Archäologische Museum abgeteilt hat).

Kategorien der Kunstwerke in der Sammlung: Skulptur (1)
Bibliographie:

Ludwig Ross, Christian Hansen, Eduard Schaubert: Die Akropolis von Athen nach den neuesten Ausgrabungen. Abt. I: Der Tempel der Nike Apteros. Berlin 1839

Alexander Papageorgiou-Venetas, Eduard Schaubert 1804-1860. Der städtebauliche Nachlass zur Planung der Städte Athen und Piräus, Wiesbaden 2009

Uniwersytet Wrocławski 1811-2011. Przewodnik, hg. Urszula
Bończuk-Dawidziuk Wrocław 2011, S. 6, 45-47

Urszula Bończuk-Dawidziuk, Rękopis katalogu monet Muzeum
Archeologicznego przy Królewskim Uniwersytecie we Wrocławiu z roku 1872, „Silesia Antiqua” 47(2011), S. 287-298

Lokalisierung: Breslau (Wrocław) - Blücherplatz 15
Beitragsverfasser:
  • Magdalena Palica
Veröffentlichungsdatum: 12 / 03 / 2010
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons