Jas de Bouffan
Objekttyp: Malerei
Material / Technik: Öl auf Leinwand
Maße: 71,7 x 53,3 cm
Datierung: 1890/1894
Objekt gehörte zu folgenden Sammlungen:
Standort: unbekannt
Aktueller Aufbewahrungsort: unbekannt
Wichtige Historische Informationen:

Das Gemälde befand sich im Besitz von Amroise Vollard in Paris, danach war es in den Händen Sidney Browns in Baden, Paul Rosenbergs in Paris (bis 1921) und in der Galerie Thannhauser in Luzern. In den 1920er Jahren kam es in die Sammlung von Max Silberberg. Danach befand es sich in New York, im Salon J. K. Thannhauser, dann in den Sammlungen von Salman Schocken und Theodor Schocken (bis 1966, dann wurde es bei der Versteigerung in Parke Bernet Galleries ausgestellt). Damals wurde dieses Landschaftsgemälde durch Henry Ford II von Detroit gekauft. Im Jahr 1990 tauchte das Bild an der Versteigerung im New Yorker Salon Sotheby’s auf, damals erwarb es die Firma Seibu von Tokio. Das Gemälde wurde an der Auktion im Salon Christie’s angeboten.

Literatur:

John Rewald, The Paintings of Paul Cézanne: a Catalogue Raisonné, New York 1996, Kat.-Nr. 688

Beitragsverfasser:
  • Magdalena Palica
Veröffentlichungsdatum: 08 / 12 / 2009
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons