Stillleben mit Äpfeln und Serviette
Objekttyp: Malerei
Material / Technik: Öl auf Leinwand
Maße: 60 x 73 cm
Datierung: um 1880
Objekt gehörte zu folgenden Sammlungen:
Aktueller Aufbewahrungsort: Musée de l'Orangerie, Paris
Wichtige Historische Informationen:

Die Angaben zur frühen Provenienz des Gemäldes in der Literatur sind nicht einheitlich. Der zeitweilige Besitz der Sammler und Galerien Mauthner-Markhof, Rosenberg und Thannhauser erscheint jedoch gesichert. Max Silberberg erwarb das Werk 1925 von der Filiale der Galerie Thannhauser in Luzern (später Galerie Rosengart). 1932 fand in Paris die von G. Petit, Paris, gemeinsam mit P. Cassirer, Berlin, veranstaltete Auktion der deutschen Sammlungen S... et S... statt, bei der auch das Stilleben von Cezanne angeboten wurde. Allerdings wurde es nicht verkauft, sondern blieb im Besitz Silberberg und wechselte erst 1934 den Eigentümer. Es befand sich danach in verschiedenen Sammlungen in den Niederlanden, bevor es in die französische Sammlung Jean Walter gelangte und 1959 in das Musée de l’Orangerie überging.

Literatur:

Monika Tatzkow, Max Silberberg (1878-1945) Breslau In: Melissa Müller, Monika Tatzkow, Verlorene Bilder, verlorene Leben Jüdische Sammler und was aus ihren Kunstwerken wurde, München 2008, S. 125

Beitragsverfasser:
  • Dr. Hans-Joachim Hinz
Veröffentlichungsdatum: 08 / 12 / 2009
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons