Mädchen vor dem Spiegel
Objekttyp: Malerei
Material / Technik: auf Leinwand
Maße: 90 x 80 cm
Objekt gehörte zu folgenden Sammlungen:
Standort: unbekannt
Aktueller Aufbewahrungsort: unbekannt
Wichtige Historische Informationen:

Das 1898 entstandene Gemälde wurde 1914 aus dem Besitz A. W. F. Müller, Hamburg, über die Galerie Heinemann an die Moderne Galerie (Thannhauser), beide in München, verkauft (Vgl. http://heinemann.gnm.de) 1916 gehörte es bereits zu der Sammlung Carl Sachs, wie der Zeitschrift „Kunstchronik“ zu entnehmen ist. Carl Sachs stellte auch dieses Bild für die Ausstellungen Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts in Basel und Zürich 1917 zur Verfügung. 1926 war das Bild in der großen Corinth Ausstellung in Berlin zu sehen.

Das Gemälde von Corinth konnte Carl Sachs nicht mit in die Emigration nehmen. 1940 erfolgten die Beschlagnahme in Breslau und die Übergabe an das Museum in Görlitz. Das Bild wurde anschließend nach Kuhna ausgelagert und ist seitdem verschollen.

Literatur:

Arthur Lindner, Die Gemälde-Sammlung Carl Sachs, In: „Kunstchronik“, 9.6.1916, Sp. 363

Kunsthalle Basel, Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, 1917

Kunsthaus Zürich, Deutsche Malerei, 1917
Nationalgalerie Berlin, Lovis Corinth. Ausstellung von Gemälden und Aquarellen zu seinem Gedächtnis, 1926

Lovis Corinth: die Gemälde; Werkverzeichnis, hrsg. von Charlotte Berend-Corinth, München 1992, Kat.-Nr. 260

Beitragsverfasser:
  • Dr. Hans-Joachim Hinz
Veröffentlichungsdatum: 08 / 05 / 2012
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons