Madonna mit Kind und Engel
Objekttyp: Malerei
Material / Technik: Tempera auf Holz
Maße: 47,3 x 37,5 cm
Datierung: um 1480
Objekt gehörte zu folgenden Sammlungen:
Aktueller Aufbewahrungsort: Upton House, Banbury
Wichtige Historische Informationen:

Das Gemälde wurde am wahrscheinlichsten während der Reise durch Italien, von Gustav Adolf Ingenheim erworben. Infolge der Sammlungsverteilung wurde jenes Bild durch Eugen von Ingenheim geerbt, nach dem Tod des Besitzers 1898, kaufte das Gemälde sein jüngeres Bruder Franz und überführte es ins Palais in Reisewitz. Von der Familie Ingenheim kaufte das besagte Gemälde zu seiner Sammlung Marczell von Nemes. In dessen Sammlung wurde jenes Bild durch einen bekannten Kunsthistoriker Max Friedländer bewundert. In unbestimmter Zeit gelangte das Gemälde in die Bachstitz Gallery in Den Haag, wovon es 1925 durch Lord Bearsted erworben wurde. Der Letztere brachte jenes Bild in seinem Besitztum Upton House unter, 1947 wurde dieses Anwesen, mitsamt der Kunstsammlung, dem Verein National Trust übergeben.

Literatur:

Oliver Garnett, Upton House. Warwickshire, London 2003, S. 42

Beitragsverfasser:
  • Magdalena Palica
Veröffentlichungsdatum: 08 / 12 / 2009
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons