Der Gletscher Grindelwald in den Alpen
Objekttyp: Malerei
Material / Technik: Öl auf Leinwand
Maße: 88,5 x 122,5 cm
Objekt gehörte zu folgenden Sammlungen:
Aktueller Aufbewahrungsort: Nationalmuseum in Breslau, Breslau
Wichtige Historische Informationen:

Das Bild, 1823 in Rom gemalt, nach einer Vorbereitungsskizze aus den Jahren 1792-1794 (heute in der Stiftung Oskar Reinhardt in Winterthur aufbewahrt), wurde durch Gustav Adolf von Ingenheim während seiner dritten Reise nach Rom, 1824 erworben. Nach dem Sammlers Tod im Jahr 1855, wurde jenes Gemälde durch dessen jüngsten Sohn Franz geerbt und 1880 gelangte ins Geschlechtsanwesen Reisewitz. 1930 wurde es im Schlesischen Museum der bildenden Künste in Breslau der Restaurierung unterzogen und noch vor diesem Jahr, demselben Museum in Verwahrung gegeben. Das Gemälde wurde im ersten Abtransport aus dem Schlesischen Museum der bildenden Künste ins Kamenzer Lagerhaus übergebracht. Am 25. Februar 1946 wurde im Inventar verzeichnet und nach Warschau abgeschickt, mit dem Transport, das erst am 1. März das Warschauer Nationalmuseum erreichte. 1971 wurde jenes Gemälde dem Breslauer Nationalmuseum in Verwahrung und zwei Jahre später zu eigen gegeben.

Literatur:

Malarstwo niemieckie w XIX. Obrazy ze zbiorów polskich, Wystawa w Muzeum Narodowym w Warszawie, hrsg. von Iwona Danielewicz, Agnieszka Ciska, Warszawa 2005, S. 89

Beitragsverfasser:
  • Magdalena Palica
Veröffentlichungsdatum: 05 / 12 / 2009
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons