Büßende Maria Magdalena
Objekttyp: Malerei
Material / Technik: Tempera auf Holz
Maße: 71 x 38 cm
Datierung: um 1470
Objekt gehörte zu folgenden Sammlungen:
Standort: Privatsammlung
Aktueller Aufbewahrungsort: Privatsammlung
Wichtige Historische Informationen:

Das Gemälde wurde sicherlich während einer der Italienreisen Gustav Adolf von Ingenheims erworben. Infolge der Sammlungsverteilung unter dessen Söhne gelangte es in den Besitz Eugens und nach dessen Tod im Jahr 1898, wurde durch dessen jüngerer Bruder Franz gekauft. Sicherlich damals gelangte jenes Gemälde nach Reisewitz. Weiterer Bildinhaber wurde Harald von Ingenheim. Nach 1926 erwarb es der Kunsthändler Knoedler, von dem 1964 jenes Gemälde durch Denys Sutton gekauft wurde. Im Januar 2005 wurde das Bild durch einen Erbnehmer D. Suttons im Auktionshaus Christie’s zur Versteigerung erstellt. Es wurde damals einer bekannten Kunstwerksammlerin in New York verkauft.

Literatur:

Filippino Lippi, hrsg. von Patrizia Zambrano, Jonathan Katz Nelson, Milano 2004, S. 324-325

Beitragsverfasser:
  • Magdalena Palica
Veröffentlichungsdatum: 08 / 12 / 2009
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons