Gondel
Objekttyp: Malerei
Material / Technik: Öl auf Leinwand
Maße: 54,6 x 66 cm
Objekt gehörte zu folgenden Sammlungen:
Standort: unbekannt
Aktueller Aufbewahrungsort: unbekannt
Wichtige Historische Informationen:

Das Gemälde befand sich in der Sammlung Max Silberbergs bis 1932, wenn es an der Kunstauktion im Pariser Salon Georges Petit versteigert wurde. Dort kaufte es Hirschmann aus Amsterdam. Vor 1938 gelangte jenes Gemälde in die bekannte Sammlung von Siegfried Kramarsky in Amsterdam, danach in New York. Von ihm erbte Werner H. Kramarsky 1958 das Bild, der es dann der New Yorker Galerie „Richard L. Feigen & Co.“ verkaufte. Dort erwarb es 1970 Philipp Levin mit Ehefrau. Das Paar schenkte das Gemälde einem anderen Kunstsammler, der es sieben Jahre später zur Versteigerung im New Yorker Salon „Chistie’s“ anbiet.

Literatur:

Collections de Messieurs S… et S…, Tableau Modernes, Paris, 9 Juin 1932, Galerie Georges Petit, Paris 1932, Nr. 27

Beitragsverfasser:
  • Magdalena Palica
Veröffentlichungsdatum: 08 / 12 / 2009
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons