Parklandschaft / Im Grünen. Frau Finkler und Nini Slevogt
Objekttyp: Malerei
Material / Technik: Öl auf Leinwand
Maße: 62,5 x 78,5 cm
Aktueller Aufbewahrungsort: Pfalzgalerie, Kaiserslautern
Wichtige Historische Informationen:

Das von Slevogt ursprünglich „Im Park“ bezeichnet Gemälde war 1913 in der Berliner Galerie Gurlitt zu sehen. Aus der Sammlung Gurlitt ging es in Berliner Privatbesitz über. Der nächste namentlich bekannt gewordene Besitzer des Gemäldes war Hugo Naphtali aus Breslau, dessen Sammlung in der Auktion vom 17.Mai 1927 bei Cassirer / Helbing in Berlin zur Versteigerung kam. Das Bild wurde unter dem Titel „Im Grünen“ angeboten, jedoch nicht verkauft und ging zurück nach Breslau. Dort konnte Leo Smoschewer das Bild erwerben.

1939 gehörte das Gemälde zu den von den NS Behörden beschlagnahmten Werken. Es wurde 1940 zusammen mit einem zweiten Slevogt Bild an den Kunsthändler Erich Wiese in Hirschberg verkauft. Über den Berliner Kunsthandel gelangte es kurze Zeit später in den Besitz der Pfalzgalerie in Kaiserslautern.

Auf der Grundlage der Washingtoner Prinzipien kam es zu einer Verständigung zwischen dem Museum und den Erben nach Leo Smoschewer.

Literatur:

Paul Cassirer, Hugo Helbing, Deutsche und französische Meister des 19. und 20, Jahrhunderts aus Berliner, Breslauer und anderem Privatbesitz. Auktion vom 17.5.1927 Nr. 35

Hans-Jürgen Imiela, Max Slevogt. Eine Monographie, Karlsruhe 1968, S. 392

Wilhelm Weber, Pfalzgalerie Kaiserslautern, Katalog der. Gemälde und Plastiken des 19. Und 20. Jahrhunderts, 1975 („Garten in Neukastel“, PfG 0/50)

Beitragsverfasser:
  • Dr. Hans- Joachim Hinz
Veröffentlichungsdatum: 29 / 11 / 2013
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons