Weg mit Pappeln /Landstraße
Objekttyp: Zeichnung
Material / Technik: Federzeichnung, laviert auf Papier
Maße: 51 x 34,5 cm
Objekt gehörte zu folgenden Sammlungen:
Aktueller Aufbewahrungsort: Nationalmuseum in Warschau, Warschau
Wichtige Historische Informationen:

Diese Zeichnung zu der Radierung aus Klingers „Vier Landschaften“, Opus VII wurde 1924 im Auktionshaus Börner in Leipzig versteigert. Sie gelangte in den Besitz von Leo Smoschewer in Breslau. Nach der Beschlagnahme dieser jüdischen Kunstsammlung im Jahr 1939 kam sie 1940 sie in den Besitz des Schlesischen Museum der Bildenden Künste, wo sie unter der Nummer 27783 inventarisiert wurde. Seit 1946 befindet sich diese Arbeit im Bestand des Muzeum Narodowe we Warszawie.

Literatur:

Wertvolle Handzeichnungen alter und neuerer Meister des XV. bis XIX. Jahrhunderts: Dabei die bekannte Handzeichnungssammlung von Geheimrat A.Köster, Versteigerung C.G. Börner, Leipzig, 13.11.1924, Nr. 226

Anna Kozak, Mistrzowie rysunku niemieckiego. Ze zbiorów Muzeum Narodowego w Warszawie, Warszawa 1991, S. 106

Cykle graficzne maxa Klingera, Muzeum Narodowe w Poznaniu, Poznań 1993, S. 101

Beitragsverfasser:
  • Dr. Hans-Joachim Hinz
Veröffentlichungsdatum: 22 / 08 / 2011
Project co-financed by Ministry of Labour and Social Policy under Government Project – Civic Benefit Fund.
All information published under license: Creative Commons